Einsatz 11 / 2020

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Am 30. Mai 2020 alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines Verkehrsunfalls.

Ein Verkehrsteilnehmer hat am Samstagvormittag ein nach links abbiegendes Auto auf einer Bundesstraße zu spät bemerkt und wich ihm nach rechts aus. Dabei prallte sein Fahrzeug gegen einen Baum, wobei der Fahrzeugführer und seine Beifahrerin verletzt wurden.

Als wir am Einsatzort eintrafen, lag das Auto auf der Seite. Das Schiebedach wurde bereits durch den Fahrzeugführer geöffnet und wir konnten hierdurch mit beiden Personen kommunizieren. Beiden ging es den Umständen entsprechend gut.

Unsere Rettungsassistenten klappten die Rücksitze des
Autos um, stiegen durch die Heckklappe in das Auto ein und kümmerten sich umgehend um die verunfallten Personen. Parallel dazu wurde das Auto stabilisiert.

Da das Schiebedach sehr weit geöffnet werden konnte und den auf der Seite liegenden Personen im Auto zunehmend der Halt fehlte, entschieden wir uns dazu, diese durch das Schiebedach zu retten und keinen hydraulischen Rettungssatz einzusetzen.

Nach der Rettung wurde der Fahrzeugführer und seine Beifahrerin an den Rettungsdienst übergeben.

Vor Ort waren die Feuerwehren Haste, Hohnhorst, Rehren und Bad Nenndorf, sowie das DRK, der Rettungshelikopter Christoph 4 und die Polizei.

Infos rund um den Einsatz gibt es unter anderem demnächst auch hier:

Schaumburger Nachrichten

Feuerwehren SG Nenndorf