Einsatz 16 / 2020

Vermeintlicher Schornsteinbrand

Am 16. Dezember 2020 alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines vermeintlichen Schornsteinbrandes.

Vorerst wurden nur der Ortsbrandmeister, sowie der stellvertretende Ortsbrandmeister zur Einsatzstelle alarmiert, um einen eventuellen Schornsteinbrand zu kontrollieren.

Vor Ort gab es eine starke Rauchentwicklung.

Da der Schornstein und das Haus mithilfe der Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester untersucht werden musste, wurde die Drehleiter und ein wasserführendes Fahrzeug nachalarmiert. Um die Drehleiter ausrichten zu können, musste zwischenzeitlich die Straße zur B442 gesperrt werden.

Nach kurzer Zeit war klar, dass keine weiteren Glutnester vorhanden waren.

Im Einsatz waren einige Kameraden der Feuerwehren aus Hohnhorst, Haste und Bad Nenndorf, sowie die Polizei.

Link zum Bericht der Schaumburger Nachrichten