Kategorie: Allgemein

Einsatz 12 / 2017

Baum auf Fahrbahn

  • 05. Oktober 2017, 13:13 Uhr
  • Einsatz Löschzug Nord
  • T1
  • Baum auf Fahrbahn
  • Haste, Waldstraße

Am 05. Oktober 2017 um 13:13 Uhr alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines umgestürzten Baumes auf eine Straße.

Der Baum wurde mit Hilfe von Kettensägen zerkleinert und anschließend von der Fahrbahn beseitigt.

Vor Ort waren die Feuerwehren des Löschzugs Nord (Haste, Hohnhorst und Rehren).

Einsatz 11 / 2017

Unklare Rauchentwicklung

  • 03. August 2017, 19:34 Uhr
  • Einsatz Löschzug Nord
  • B1
  • Unklare Rauchentwicklung
  • Haste, Lindenweg

Am 03. August 2017 um 19:34 Uhr alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund einer unklaren Rauchentwicklung.

Die Rauchentwicklung entstand durch Abflammarbeiten von Unkraut. Eine nahestehende Hecke, die auch etwas von den Flammen abbekommen hatte, wurde durch die Kameraden aus Haste mit einem Schnellangriffschlauch abgelöscht.

 

Vor Ort waren die Feuerwehren des Löschzugs Nord (Haste, Hohnhorst und Rehren).

Um 19:45 Uhr kam ein Einsatzabbruch durch die Leitstelle.

Einsatz 10 / 2017

Feuer Bauernhof

  • 27. Juli 2017, 03:52 Uhr
  • Einsatz Löschzug Nord
  • B2-D
  • Feuer Bauernhof
  • Riepen, Riepener Straße

Am 27. Juli 2017 um 03:52 Uhr alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines Gebäudebrandes.

Als wir am Einsatzort ankamen, waren bereits die ersten Einsatzkräfte dabei, die Lage zu erkunden. Es stellte sich heraus, dass im Dachgeschoss des Gebäudes ein Schwelbrand entstanden ist.

Ein Bewohner, der sich noch im Gebäude befand, wurde nach draußen geführt.

Der Brand wurde durch die Atemschutzgeräteträger mit Hilfe eines C-Strahlrohres gelöscht. Anschließend wurde das Dämmmaterial, welches noch qualmte, auf den Hof des Hauses gebracht, um dieses weiter abzulöschen.

Nach ca. zwei Stunden waren wir wieder einsatzbereit im Feuerwehrhaus eingerückt.

Vor Ort waren die Feuerwehren des Löschzugs Nord (Haste, Hohnhorst und Rehren), des Löschzugs West (Horsten, Ohndorf und Riepen), die Feuerwehr Bad Nenndorf, die Feuerwehr Helsinghausen-Kreuzriehe mit dem Atemschutzgeräteanhänger, ein Rettungswagen, ein Notarztwagen, sowie die Polizei.

Einsatz 09 / 2017

Feuer Gebäude

  • 26. Juni 2017, 06:47 Uhr
  • Einsatz Löschzug Nord
  • B2
  • Feuer Gebäude
  • Ohndorf

Am 26. Juni 2017 um 06:47 Uhr alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines Gebäudebrandes.

Als wir am Einsatzort ankamen, fanden wir jedoch lediglich brennende Möbelteile und Papiere vor dem Gebäude vor.

Da nahe des Gebäudes ein Hydrant installiert ist, wurde dieser genutzt, um mit Hilfe von Schlauch und Strahlrohr den „Müllberg“ zu löschen. Zusätzlich kam eine Gabel zum Einsatz, um den Haufen auseinanderzuziehen und die innen entstandene Glut abzulöschen.

Nach ca. einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit im Feuerwehrhaus eingerückt.

Vor Ort waren die Feuerwehren des Löschzugs Nord (Haste, Hohnhorst und Rehren), des Löschzugs West (Horsten, Ohndorf und Riepen), der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Bad Nenndorf, ein Rettungswagen, sowie die Polizei.

Die Jugendfeuerwehr schläft eine Woche lang im Zelt

Ab Samstag ist es soweit, dann beginnt in Rinteln das 14. Kreis-Jugendfeuerwehr-Zeltlager. Damit rund 1200 Personen eine Woche in einer „Zeltstadt“ leben können,  bedarf es reichlich an Vorbereitungen.

Auch wir haben vorab schon einen kleinen Beitrag hierzu geleistet und das Zelt für unsere Jugendfeuerwehr aufgestellt.

Am Mittwoch, 28.06.2017, gibt es einen Besucher-Tag, an dem alle herzlich willkommen sind, die sich einen Eindruck über dieses Ereignis verschaffen wollen.

Wir wünschen allen Jugendlichen und ihren Betreuern viel Spaß in dieser sicherlich kurzweiligen und aufregenden Woche.

Hier ist der Link zu allen Informationen, die in dieser Woche wichtig sind:

Startseite

Einsatz 08 / 2017

Feuer Gartenhütte

  • 08. Juni 2017, 22:59 Uhr
  • Einsatz Löschzug Nord
  • B1
  • Feuer Gartenhütte / Gasflasche
  • Hohnhorst, Zum Walde

Am 08. Juni 2017 um 22:59 Uhr alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines Brandes in einer Gartenhütte.

Über Funk teilte die Leitstelle uns mit, dass es am Einsatzort hauptsächlich um den Brand einer Gasflasche geht.

Als wir nach kurzer Anfahrt am Einsatzort ankamen, fanden wir im Garten eines Wohnhauses die brennende Gasflasche vor, die zuvor noch unter einem Terrassen-Heizstrahler in Betrieb war.

Wir kühlten die Flasche mit Hilfe eines Schnellangriffsrohrs mit Wasser ab. Hierbei erlosch die rund einen Meter aus der Gasflasche lodernde Flamme. Anschließend strömte das restliche Gas bei weiterer Kühlung ohne Flamme aus der Gasflasche heraus. Das Ventil der Flasche ließ sich nicht mehr schließen.

Mit der Wärmebildkamera wurde der Erfolg der Kühlung beobachtet.

Nachdem die Flasche wieder kalt war, beobachteten wir diese weiter, bis der Inhalt vollständig entwichen war.

Vor Ort waren die Feuerwehren des Löschzugs Nord (Haste, Hohnhorst und Rehren), ein Rettungswagen, sowie die Polizei.

Der Maibaum steht noch!

Die Tradition wurde fortgeführt.

Wie auch in den letzten Jahren haben wir uns am vergengenen Pfingstsamstag mit vielen großen und kleinen Helfern mit Traktor und Anhänger in den Wald aufgemacht, um einen schönen Maibaum für den Kirchplatz auszusuchen.

Im Wald wurde die Säge gezückt und eine schöne Birke gefällt. Anschließend wurde der gefällte Baum mit Muskelkraft zum Anhänger getragen und mit dem Trecker nach Hohnhorst transportiert.

Die anwesenden Kinder auf dem Hohnhorster Kirchplatz freuten sich schon auf das Schmücken des Baumes mit rot-blauen Schlantern. Nachdem dieses erledigt war, stellten wir den Baum auf.

Da es das Wetter an diesem Abend gut mit uns meinte, waren nun auch viele Besucher rund um den Maibaum angekommen, um diesen zu begutachten und sich mit Pommes, Wurst und Fleisch zu stärken.

Später gab es noch eine besondere Ehrung für einen Feuerwehrkameraden:

Der Ortsbrandmeister Michael Winkler rief Hans-Georg Feikes zu sich nach vorne. Hans-Georg Feikes ist seit mehr als 25 Jahren ein Kommandomitglied der Feuerwehr Hohnhorst. Da dieses gerade heutzutage nicht selbsverständlich ist, bekam er von Winkler einen Gutschein für einen Restaurantbesuch und einen Blumenstrauß für seine Ehefrau überreicht.

Der Baum wurde anschließend bis zum Sonnenaufgang bewacht. Unbewachte Bäume werden nachts gerne durch Personen aus den Nachbarorten abgesägt.

Danke nochmals an alle fleißigen Helfer. Diese Tradition wollen wir auch im nächsten Jahr fortsetzen.

Einsatz 07 / 2017

Havarie MLK

  • 31. Mai 2017, 17:29 Uhr
  • Einsatz Löschzug Nord
  • SUT
  • Havarie
  • Haste Mittellandkanal

Am 31. Mai 2017 um 17:29 Uhr alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund einer Havarie auf dem Mittellandkanal.

Das auf den Funkmeldeempfängern stehende Alarmstichwort SUT bedeutet: „Sämtliche Einsätze und technische Hilfeleistungen mit Schiffen auf Weser und Mittellandkanal“.

Am Einsatzort angekommen, fanden wir ein Boot vor, welches mit Wasser voll lief. Die Kameraden aus Haste pumpten mit zwei Tauchpumpen das Wasser aus dem Inneren des Bootes heraus.

Vor Ort waren die Feuerwehren des Löschzugs Nord (Haste, Hohnhorst und Rehren), der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Bad Nenndorf, sowie die Wasserschutzpolizei.

Familientag 2017

Wir starteten, wie in jedem Jahr am 01. Mai, mit einer Fahrradtour durch das Schaumburger Land und die Region Hannover. Die Strecke führte uns dieses Mal durch Kreuzriehe in Richtung Bantorf nach Landringhausen. Leider hatten wir bei der ersten Teileinheit der Strecke Gegenwind. In Landringhausen angekommen, wurden wir mit kühlen Erfrischungsgetränken versorgt. Anschließend ging es mit Rückenwind zwischen Autobahn und Mülldeponie entlang in Richtung Riehe / Helsinghausen und dann zurück zum Feuerwehrhaus, an dem schon der heiße Grill auf uns wartete.

Nach der Stärkung durch Bratwurst, Steak und verschiedensten Salaten gab es am Nachmittag noch Kaffee und Kuchen.

Es hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf die Fahrradtour im nächsten Jahr.

Übungsdienst // Gräben spülen

Bei dem angesetzen Übungsdienst am Montag stand „Gräben spülen“ auf dem Dienstplan.

Im Hohnhorster Neubaugebiet waren die teils verrohrten Teile eines Grabens zunehmend verschlammt. Darum hat uns die Gemeinde gebeten, diese Teile einmal mit Wasser zu spülen, damit sich die festgesetzte Erde lösen kann und der Durchfluss des Regenwassers wieder gewährleistet werden kann.

Somit spülten wir kurzerhand den Graben mit einem C-Strahlrohr. Nach einiger Zeit löste sich die Erde, die dann durch uns in einen Traktor-Frontlader zum Abtransport geschaufelt wurde.