Kategorie: Allgemein

Übungsdienst

Pump & Roll

Beim gestrigen Übungsdienst haben mit unseren neuen Fahrzeugen ein Verfahren geübt, was man bei langgezogenen Vegetationsbränden einsetzen kann.

Hierfür bot sich ein Stoppelfeld an, da sich dort das Feuer ausbreitet, es für uns aber dennoch beherrschbar bleibt.

Beim Pump & Roll-Betrieb des Fahrzeugs geht es darum, einen Feuersaum an z.B. einem Feldrand möglichst zügig abzulöschen. Während des Pump & Roll wird das Fahrzeug von einem Maschinisten gefahren. Gleichzeitig wird von ihm die laufende Pumpe bedient. Von außen wird die Aktion durch einen Einweiser überwacht. Vor und hinter dem Fahrzeug laufen seitlich Trupps mit D-Schläuchen und löschen das Feuer. Hierzu diente unser HLF mit 2000 Litern Löschwasser als Löschfahrzeug.

Das LF (welches auch für den Pump & Roll-Betrieb ausgelegt ist) stand am Feldrand zur Absicherung bereit und wir hatten so noch 3000 Liter Wasser als zusätzliche Sicherheit.

Danke an Cord Lattwesen, der uns das Stoppelfeld für die Übung überlassen hatte.

Einsatz 21 / 2022

Flächenbrand klein

  • 23. Juli 2022, 18:41 Uhr
  • Alarm LZ Nord
  • FLB1
  • Flächenbrand klein
  • Wilhelmsdorf, Richtung Idensen

Am 23. Juli 2022 alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines Flächenbrandes.

Da die Feuerwehr Haste mit vielen aktiven Kameraden zu einem Ausflug waren und damit zum Großteil nicht einsatzbereit waren, unterstützte der gesamte Löschzug Nord bei dem Einsatz.

Vor Ort brannten ca. 30 m² Böschung. Zum Glück stand auf dem benachbarten Acker Mais. Bei einem Kornfeld hätte sich das Feuer vermutlich schnell auf das Feld ausgeweitet. Es wurde ein Schnellangriffsschlauch zum Löschen und Abkühlen vorgenommen.

Da das neue HLF bereits bei uns im Einsatzdienst mitfährt, hatten wir genug Wasser in den Fahrzeugen dabei. Es wurden 3500 Liter Wasser zum Ablöschen benötigt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren der zukünftigen „Feuerwehr Nord“ (Hohnhorst, Haste, Helsinghausen-Kreuzriehe), sowie die Polizei.

Einsatz 20 / 2022

Feuer Holzunterstand

  • 11. Juli 2022, 23:34 Uhr
  • Alarm LZ Nord
  • B2
  • Feuerschein unklar
  • Wilhelmsdorf, Richtung Idensen

Am 11. Juli 2022 alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines Feuerscheins.

Nachdem der Einsatzleiter die Lage erkundet hatte, kam für die anfahrenden Kräfte die Bestätigung für ein Feuer. Es brannte ein Brennholzstapel bei einem Pfadfinder-Platz.

Es wurden zwei Strahlrohre vorgenommen, um das Brennholz abzulöschen.

Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet.

Im Einsatz waren die Feuerwehren der zukünftigen „Feuerwehr Nord“ (Hohnhorst, Haste, Helsinghausen-Kreuzriehe) und Bad Nenndorf, sowie der Rettungsdienst vom DRK und die Polizei.

Link zum Bericht der Schaumburger Nachrichten

Einsatz 19 / 2022

Gasaustritt Phosphorbombe

  • 07. Juli 2022, 9:36 Uhr
  • Alarm LZ Nord
  • G3-C
  • Gasaustritt Phosphorbombe
  • Haste, Kolenfelder Straße

Am 07. Juli 2022 alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines Gasaustrittes.

In der Lieferung von Füllsand für eine Baustelle wurde durch die Bauarbeiter eine Phosphorbombe gefunden.

Am Einsatzort sperrten wir den Bereich sofort weiträumig ab und evakuierten die benachbarten Wohnhäuser.

Anschließend wurde die Bombe durch den Kampfmittelräumdienst gesichert und gegen 11 Uhr gab es eine Entwarnung.

Noch während unserer Aufräumarbeiten setzte Regen ein. Anscheinend waren noch Reste von Phosphor im verarbeiteten Sand, der nun wieder reagierte und Gase freisetzte. Somit ging wieder eine akute Gefahr für die Bürger aus. Wir evakuierten erneut und gaben bekannt, dass Fenster und Türen geschlossen bleiben sollen.

Nach Absprache mit der Unteren Wasserbehörde wurde das THW alarmiert, welches die kontaminierten Stellen mit einem Bagger auskofferte und auf LKWs verlud. Der kontaminierte Sand (ca. 52 Tonnen) wurde anschießend zur Entsorgung gefahren.

Gegen 18:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Im Einsatz waren die Feuerwehren des Löschzugs Nord (Hohnhorst, Haste, Helsinghausen-Kreuzriehe), Bad Nenndorf, der Löschzug West, die Kreisfeuerwehr, die Polizei, das DRK und das THW, sowie die Untere Wasserbehörde.

Link zum Bericht der Schaumburger Nachrichten

Einsatz 17 + 18 / 2022

Flächenbrand + Evakuierung S-Bahn

  • 06. Juli 2022, 14:55 Uhr
  • Alarm LZ Nord
  • FLB
  • Flächenbrand klein / Techn. Hilfe
  • Hohnhorst, DB Strecke Richtung Kreuzriehe

Am 06. Juli 2022 alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines Flächenbrandes.

Die Anfahrt gestaltete sich schwierig, da kein Feldweg zur Einsatzstelle führte. Somit mussten wir mit sämtlichen Gerät zu Fuß über die Äcker laufen.

Als wir uns in der Nähe der brennenden Böschung befanden, bemerkten wir, dass der Fahrdraht der Bahn gerissen war und auf die Schwellen der Gleise herunter hing. Die S-Bahn, die zuletzt diese Stelle durchfahren hatte, stand noch auf dem Gleis.

Wir löschten das Feuer zuerst mithilfe von Feuerpatschen und einer Kübelspritze. Anschließend wurde der Bereich mit Wasser aus den Löschfahrzeugen komplett benässt.

Da der Zug nicht mehr weiterfahren konnte und eine Diesellok zum Ziehen der S-Bahn noch Zeit benötigte, entschieden wir uns mit Absprache des DB-Notfallmanagers zu einer Evakuierung der S-Bahn.

Hierzu führten wir ca. 35 Reisende aus dem Zug über eine Behelfsbrücke über einen Graben. Anschließend standen MTWs auf einem Acker bereit, die dann mit den Personen zu einem bereits von der SBH (S-Bahn Hannover) georderten Bus nach Kreuzriehe fuhren.

Da der Zug durch einen Schaden am Stromabnehmer so nicht abgeschleppt werden konnte, entfernten wir mit einer Säge die verbogenen, zu hoch stehenden Bauteile.

Gegen 19 Uhr war der Einsatz beendet.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hohnhorst, Haste, Helsinghausen-Kreuzriehe, Bad Nenndorf, sowie die Polizei, die Bundespolizei und der Notfallmanager der Bahn.

Link zum Bericht der Schaumburger Nachrichten

Das HLF ist angekommen

Neues Fahrzeug für den neuen Standort

Endlich ist das neue Fahrzeug angekommen.

Es handelt sich hierbei um ein HLF10 der Firma Lentner. Wir freuen uns auf die zukünftige Ausbildung, bevor wir es auch bei Einsätzen nutzen werden.

Zukünftig wird dieses Fahrzeug bei unserem neuen Standort der „Feuerwehr Nord“ der Samtgemeine Nenndorf in Hohnhorst stehen, allerdings ist unser neues Feuerwehrhaus voraussichtlich erst 2023 für den Einzug bereit. Bis dahin wird das Fahrzeug bei der Feuerwehr Haste stehen, da dort die Hallentore entsprechend dem Fahrzeug hoch genug sind.

Das neue LF10 folgt demnächst. Dieses ist bereits in der Endbauphase bei der Firma Lentner.

Einsatz 16 / 2022

Amtshilfe Polizei

  • 04. Juli 2022, 19:52 Uhr
  • Alarm LZ Nord
  • T0
  • Amtshilfe Polizei
  • Haste, Wald Richtung Kolenfeld

Am 04. Juli 2022 alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund einer Amtshilfe für die Polizei.

Da sich ein Teil unserer Kameraden gerade beim Übungsdienst befand, wurde dieser abgebrochen und direkt der Sammelplatz am Haster Gerätehaus angefahren.

Dort kam dann der Einsatzbefehl.

Ein Forstmitarbeiter entdeckte eine Granate aus dem 2. Weltkrieg bei Bodenarbeiten. Der Kampfmittelbeseitungsdienst musste eine Sprengung im Haster Wald durchführen, da die Zündmechanismen der Granate keine Entschärfung zuließen. Hierfür sperrten wir den Bereich weiträumig ab, bewässterten den Nahbereich um die Granate herum und stellten den Brandschutz sicher, da durch die extreme Trockenheit die Brandgefahr sehr hoch ist.

Gegen 22 Uhr war der Einsatz beendet.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hohnhorst, Haste, Helsinghausen-Kreuzriehe, Bad Nenndorf, sowie der Löschzug West und die Kreisbereitschaft mit einer Drohne.

Einsatz 15 / 2022

Wasserrettung

  • 29. Mai 2022, 06:31 Uhr
  • Alarm LZ Nord
  • WassR
  • Tier im Wasser
  • Haste, Mittellandkanal

Am 29. Mai 2022 alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund einer Wasserrettung.

Ein aufmerksamer Bürger entdeckte ein Reh, was im Kanal schwamm.

Als wir die Stelle erreichten, konnten wir, trotz intensiver Suche, das Tier leider nicht mehr auffinden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hohnhorst, Haste und Helsinghausen-Kreuzriehe.

Einsatz 14 / 2022

Person unter Zug

  • 20. Mai 2022, 17:39 Uhr
  • Alarm LZ Nord
  • DBT
  • Person unter Zug
  • Haste

Am 20. Mai 2022 alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines Personenschadens.

Ein Großteil der alarmierten Kräfte sammelte sich auf dem Netto-Parkplatz am Ortseingang. Dieser wurde als Bereitstellungsraum deklariert.

Nach Absprache mit dem Einsatzleiter Haste konnten wir die Einsatzstelle dann wieder verlassen.

Im Einsatz waren zusätzlich die Feuerwehren Bad Nenndorf, Haste, Helsinghausen-Kreuzriehe und Rodenberg, sowie Rettungswagen vom DRK, die Polizei und der Notfallmanager der Bahn.

Einsatz 13 / 2022

Feuer Gebäude

  • 23. April 2022, 19:40 Uhr
  • Alarm LZ Nord
  • B2
  • Feuer Gebäude, Personen in Gefahr
  • Hohnhorst, Ohndorfer Straße

Am 23. April 2022 alarmierte uns die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg / Nienburg aufgrund eines Feuers in einem Gebäude und Personen in Gefahr.

Am Einsatzort wurde uns klar, dass es sich hier um eine Einsatzübung handelt.

Beim Eintreffen qualmte es bereits aus dem Dach heraus. Da Menschenleben gefährdet waren und die Tür des Hauses verschlossen war, schlug der Angriffstrupp ein Fenster ein und ging mit Atemschutz in das Gebäude, um die vermeintlichen Menschen zu retten.

Um von außen in das Dachgeschoss vorzudringen, wurde schließlich die Drehleiter aus Bad Nenndorf nachgefordert.

Insgesamt wurden drei Übungspuppen aus dem Gebäude „gerettet“, ein Feuer im Keller gelöscht und außen eine Riegelstellung zu den Nachbargebäuden aufgestellt.

Im Einsatz waren zusätzlich die Feuerwehren Bad Nenndorf, Haste und Helsinghausen-Kreuzriehe.

Hier ist der Bericht der Schaumburger Nachrichten